Sie sind hier: Home » Schmeckbares » Süßes

Schnelle Biskuitrolle ? Blechkuchen mit Obst ? Baumkuchen ? Butterkekskuchen mit Obstpudding

 ? Philadelphiakuchen mit Mehlvarianten ? Haselnusskuchen mit Mehlvarianten

"chaos in de keuken" v. sieneke toering (CCBYNCND) by Flickr
“chaos in de keuken” v. sieneke toering (CCBYNCND) by Flickr

Schnelle Biskuitrolle

Hier kann sich hinsichtlich der gewünschten Füllung austoben!

Der Biskuitteig an sich ist recht schnell gemacht und gelingt auch, ohne dass man ein sehr geübter Bäcker ist.

Für die Füllung kann man alles mögliche nehmen, worauf man Lust hat oder was der Haushalt gerade so hergibt: Marmeladen, Sahne, Quark mit und ohne Obst, Apfelmus oder andere Obstfüllung, wie Himbeer-Creme, Nutella, Marzipan, Zitronencreme und Krokant, Kokos-Orangen-Creme und und und…

schnelle Biskuitrolle
Rezept drucken
schnelle Biskuitrolle
Rezept drucken
Ingredients
  • 4 Stück große Eier
  • 4 EL kaltes Wasser
  • 160 g Zucker
  • 160 g Mehl
  • 1/4 gestr. TL Backpulver
  • Füllung nach Wahl
  • n. B. Puderzucker
Servings:
Instructions
  1. Backofen auf 225°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).
  2. Eier trennen.
  3. Eiweiß mit dem Wasser sehr steif schlagen.
  4. Zucker langsam zugeben und weiter rühren, bis die Masse stark glänzt.
  5. Eigelb zufügen und nur kurz verrühren, bis sich das Eigelb mit der Masse verbunden hat.
  6. Mehl und Backpulver darüber sieben und mit einem Kochlöffel vorsichtig unter die Masse heben.
  7. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf verstreichen.
  8. Sofort in den heißen Ofen schieben.
  9. Nach ca. 8 Minuten sollte sich der Teig oben trocken, aber auf Druck noch wattig- weich anfühlen.
  10. Nun den Teig auf eine Folie oder ein Geschirrhandtuch, das ganz leicht angefeuchtet ist, geben.
  11. Füllung darauf verstreichen und mit Hilfe des Geschirrhandtuches eng zusammenrollen, solange der Teig noch heiß ist (dann ist die Bruchgefahr geringer).
  12. Sollte man Sahne als Füllung verwenden wollen, so sollte der Teig noch gerade handwarm sein.
  13. Zum Schluss auf eine Platte legen, für die Optik die Ränder gerade abschneiden und mit Puderzucker bestäuben.

Blechkuchen mit Obst

Auch dieses Rezept lässt alle Variationen zu: Für den Obstbelag nimmt man einfach, was man gerne mag, was die Speisekammer hergibt, was im Garten oder auf dem Balkon wächst und im Winter kann man auch eingewecktes Obst im Glas verwenden.

Seien Sie kreativ!

Blechkuchen mit Obst
Rezept drucken
Blechkuchen mit Obst
Rezept drucken
Ingredients
  • 4 Stück Eier
  • 300 g Zucker
  • 120 g Butter oder Margarine
  • 125 ml Milch
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • 300 g Mehl
  • 75 g gehobelte Mandeln
  • 2 Gläser Obst (z.B. Kirschen, Pflaumen oder frisches Obst; oder gemischt mit 2 kl. Dosen Mandarinen
Servings:
Instructions
  1. Eier und Zucker so lange mixen, bis der Zucker nicht mehr knirscht.
  2. Margarine mit der Milch aufkochen und leicht abkühlen lassen.
  3. Dann die Margarinenmilch zu der Eier-Zucker-Masse geben und durchrühren.
  4. Mehl und Backpulver mischen und zur Masse geben. Mixen.
  5. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und das Obst gleichmäßig darauf verteilen.
  6. Mit Mandeln oder Krokant oder was man auch immer möchte bestreuen.
  7. Bei 170°C Heißluft ca. 25 min backen.

Baumkuchen

Dieser Kuchen hat bei uns Tradition: kein Weihnachtsfest ist ohne ihn denkbar. Aber – es geht ja um Alltagskreativität – ich finde ehrlich gesagt, er schmeckt im Sommer genauso gut!

Ich aromatisiere den Teig immer mit etwas Fruchtigem: geriebene Zitronen- oder Orangenschale, in Rum eingelegte Rosinen, oder auch Zitronen-/Orangensaft (dann muss man allerdings auf die Teigkonsistenz achten).

Als Topping bietet sich ein Zuckerguss, angerührt mit verdünntem Rum, an oder eine Marzipandecke; auch möglich und lecker ist eine Schokoladenkuvertüre (dunkel, braun, weiß schmeckt alles gut). Das Topping kann auch mit Krokant, Nüssen oder Mandeln verziert werden.

Man benötigt einen Backofen mit Grill und etwas Zeit..

Baumkuchen
Rezept drucken
Baumkuchen
Rezept drucken
Ingredients
  • 250 g Butter oder Margarine zimmerwarm/weich
  • 250 g Zucker brauner Zucker schmeckt auch sehr gut darin
  • 1 Päckchen Vanillezucker kann auch durch echte Vanille ersetzt werden
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Rum
  • 6 Stück Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 gestr. TL Backpulver
  • Guss/Belag nach Belieben
Servings:
Instructions
  1. Die Margarine cremig rühren.
  2. Nach und nach den Zucker, Vanillezucker, Salz, Rum und n. B. die Fruchtaromen unterrühren. So lange mixen, bis der Zucker nicht mehr knirscht.
  3. Nach und nach 2 Eier und 4 Eigelbe unterrühren (die 4 Eiweiße werden später benötigt).
  4. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und sieben.
  5. Esslöffelweise unter den Teig rühren.
  6. Die 4 Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  7. Eine Springform mit Backpapier auslegen.
  8. 1 - 2 EL Teig darauf verstreichen.
  9. Die Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben (Abstand zw. Grill und Teigschicht ca. 20 cm). Die Teigschicht unter dem vorgeheizten Grill in etwa 2 min hellbraun backen.
  10. Dies wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.
  11. Die Einschubhöhe nach Möglichkeit so verändern, dass der Abstand von 20 cm ungefähr eingehalten wird.
  12. Den fertigen Kuchen mit einem Messer vorsichtig vom Rand lösen. Auf ein Backblech stürzen, Papier abziehen und noch etwa 5 min in den heißen Backofen schieben.
  13. Nach dem Abkühlen mit dem Überzug nach Wahl verzieren.

Butterkekskuchen mit Obstpudding

Dieser Kuchen kann auch an seine eigenen Obstvorlieben angepasst werden. Auch Obstmischungen sind denkbar. Ebenso kann man den Zuckerguss weglassen oder austauschen; auch die Butterkekse können weggelassen oder durch andere Kekse ersetzt werden.

Er ist ein bisschen aufwändiger herzustellen und aufgrund der Sahne auch recht gehaltvoll. Aber lecker!

Butterkekskuchen mit Obstpudding
Rezept drucken
Butterkekskuchen mit Obstpudding
Rezept drucken
Ingredients
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Stück Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Mehl
  • 3 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 TL Backpulver
  • 2 Gläser Stachelbeeren oder anderes Obst; frisches Obst ist auch prima; rote Grütze funktioniert ebenfalls
  • 750 ml Sahne
  • 1 Packung Butterkekse
  • 250 g Puderzucker für den Guss
  • 6 EL Zitronensaft für den Guss
Servings:
Instructions
  1. Eier schaumig rühren.
  2. Vanillezucker, Zucker und die Prise Salz einrieseln lassen.
  3. Mehl mit einem Puddingpulverpäckchen und Backpulver mischen und vorsichtig unterheben.
  4. Teigmasse auf ein Backblech streichen und im vorgeheizten Backofen (175°C) ca. 10 - 15 min backen lassen. Leicht abkühlen.
  5. Stachelbeeren (oder das gewählte Obst) gut abtropfen lassen, den Saft auffangen.
  6. Aus zwei Beuteln Puddingpulver und dem Obstsaft einen Pudding kochen. Sollte der Saft nicht reichen, mit Wasser auffüllen. Bei frischen Obst kann auch verdünnter Saft, z. B. Apfelsaft, zum Puddingkochen verwendet werden. (1 Teil Saft, 1 Teil Wasser),
  7. Den Pudding nur leicht aufkochen lassen, von der Kochstelle nehmen und das Obst unterrühren.
  8. Die Obst-Pudding-Masse auf den leicht abgekühlten Teig streichen und vollständig abkühlen lassen.
  9. Sahne sehr steif schlagen und auf die Obstmasse geben.
  10. Butterkekse dicht an dicht auf die Sahnemasse geben.
  11. Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und dünn auf die Butterkekse streichen.
  12. Der Guss kann auch nach Belieben mit Schokostreuseln etc. verziert werden.

Philadelphiakuchen mit Mehlvarianten

Immer häufiger wollen Menschen ihren Mehlkonsum einschränken – manchmal, um Kohlenhydrate zu reduzieren und manchmal, weil man allergisch auf bestimmte Mehle reagiert.

Dieser Kuchen besteht zum größten Teil aus einer zitronigen Frischkäsemasse, die hinsichtlich der Früchte ganz kreativ abgewandelt werden kann. Man kann der Masse jegliche Form von Früchten zugeben oder sie als Dekoration am Ende des letzten Arbeitsschrittes auf den Kuchen legen.

Der dünne Boden kann variiert werden. Unten im Originalrezept wird er mit Löffelbisquit gemacht, es gibt aber viele andere Möglichkeiten:

  • Kekse, die man verträgt (z. B. Dinkelkekse anstatt welche aus Weizenmehl oder auch ganz andere Mehlarten, meist im Reformhaus zu finden) in einer Gefriertüte mit einem Nudelholz zerbröseln. Ansonsten wie im Rezept beschrieben.
  • Das Weizenmehl, das man sonst für einen Mürbeteig verwendet, kann durch andere Mehle ersetzt werden, z. B. durch Kokosmehl, Soja-, Mandel- oder Kichererbsenmehl, Mais-, Reis- oder Buchweizenmehl. In diesem Fall muss jedoch die Eimenge erhöht werden oder mit Eiweißpulver (Reformhaus) ergänzt werden. Wichtig ist dabei, auf die Teigkonsistenz zu achten (zu trocken, zu feucht). Da das Gluten weitgehend fehlt, empfiehlt es sich, dem Teig Johannisbrotkern- oder Guarkernmehl zuzufügen. Bei Brot kann man gekochte, gepresste Kartoffeln oder gemahlene Flohsamenschalen (Reformhaus) zugeben, um die Feuchtigkeit zu erhalten. Bei Roggenmehl empfiehlt es sich, zum Säuern Buttermilch zu nehmen, damit der Teig aufgeht.
  • Man kann die Frischkäsemasse auch komplett ohne Boden herstellen (so ähnlich, wie Käsekuchen ohne Boden), dann würde ich allerdings mind. 2 Päckchen Sahnesteif verwenden. Bei dieser Variante hat man allerdings dann eher eine Art Pudding – egal, auch lecker! ?

Da der Kuchen nicht gebacken wird, empfiehlt es sich, ihn am Tag vorher herzustellen, damit er über Nacht im Kühlschrank die feste Konsistenz bekommen kann.

Philadelphiakuchen mit Mehlvarianten
Rezept drucken
Servings
12 Portionen
Cook Time Passive Time
1 Stunde 5 Stunden
Servings
12 Portionen
Cook Time Passive Time
1 Stunde 5 Stunden
Philadelphiakuchen mit Mehlvarianten
Rezept drucken
Servings
12 Portionen
Cook Time Passive Time
1 Stunde 5 Stunden
Servings
12 Portionen
Cook Time Passive Time
1 Stunde 5 Stunden
Ingredients
  • 1 Päckchen Zitronen-Götterspeise für 500 ml Wasser
  • 100 g Zucker
  • 200 g Löffelbisquits
  • 100 g zerlassene Butter oder Margarine
  • 200 g Frischkäse kann auch die fettreduzierte Variante sein
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Zitronen
  • 0,5 l Schlagsahne kann auch die 7%ige oder die Sojavariante sein
  • 1 Päckchen Sahnesteif
Servings: Portionen
Instructions
  1. Götterspeise nach Anleitung herstellen, dabei sparsam mit der Wassermenge sein, damit sie gut fest werden kann. Dafür 2 EL von der o. a. Zuckermenge verwenden.
  2. Götterspeise kalt stellen. Das Gelieren könnte 1 - 2 Stunden dauern - sie darf nicht ganz fest sein, wenn sie weiterverarbeitet wird (s. u.).
  3. Löffelbisquit zerbröseln und mit der zerlassenen Butter vermengen.
  4. Die Masse fest auf den Boden einer Springform andrücken.
  5. Im vorgeheizten Backofen 5 - 7 min bei 150 - 180° C vorbacken. (Dieser Schritt ist bei Löffelbisquit nicht unbedingt nötig, ich empfehle es jedoch, wenn man Butter- oder andere Kekse verwendet.)
  6. Frischkäse mit dem Zuckerrest, dem Saft von 2 Zitronen und den 2 Päckchen Vanillezucker verrühren.
  7. Die Götterspeise, die noch nicht komplett erstarrt sein darf, zugeben.
  8. Sahne mit dem Sahnesteif sehr steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  9. Die Masse in die Springform, auf den vorbereiteten Boden, geben und nach Belieben dekorieren (ich verwende gerne dafür Granatapfelkerne und abgeriebene Limettenschale).
  10. Den fertigen Kuchen nun mehrere Stunden - am besten über Nacht - kühl stellen.

Haselnusskuchen mit Mehlvarianten

Dieser Kuchen kommt einem saftigen Kuchen mit Weizenmehl schon recht nahe. Er lässt sich sehr gut einfrieren und wird nicht trocken.

Den zuckerfreien Karamellsirup habe ich im Real gefunden. Man kann aber selbstverständlich auch den üblichen gezuckerten Sirup verwenden.

Da dieses Rezept klassisch “Low Carb” ist, wird als Zuckersatz Erythrit angegeben. Möchte man stattdessen normalen Zucker verwenden, so sollte man folgendes beachten:

Erythrit süßt nicht so stark wie Zucker (70 % Süßkraft). Ca. 130 g Erythrit sind durch ca. 100 g Zucker zu ersetzen. Möchte man andersherum rechnen, also in einem Backrezept, in dem Zucker verwendet wird, stattdessen Erythrit einrühren, so ist zu bedenken, dass Erythrit nicht mehr als 20 % aller Backzutaten ausmachen sollte. Wird prozentual gesehen mehr Süße benötigt, so sollte man Honig oder normalen Zucker zusätzlich verwenden. Erythrit löst sich nicht so leicht wie Zucker, daher sollte man den Teig etwas länger rühren.

Haselnusskuchen mit Mehlvarianten
Rezept drucken
Servings Prep Time
8 Stücke 20 min
Cook Time
50 min
Servings Prep Time
8 Stücke 20 min
Cook Time
50 min
Haselnusskuchen mit Mehlvarianten
Rezept drucken
Servings Prep Time
8 Stücke 20 min
Cook Time
50 min
Servings Prep Time
8 Stücke 20 min
Cook Time
50 min
Ingredients
  • 50 g Haselnüsse (gemahlen)
  • 50 g Haselnüsse (gehackt)
  • 35 ml Karamellsirup (zuckerfrei)
  • 75 g weiche Butter/Margarine
  • 50 g Erythrit
  • 1 Prise Salz
  • 2 TL Stevia-Streusüße mit Erythrit (kann man auch weglassen, dann die o.a. Erythritmenge auf 55 - 60 g erhöhen)
  • 30 g Mandelmehl (entölt) (kann man weglassen, dann die Kokosmehlmenge auf ca. 50 g erhöhen)
  • 30 g Kokosmehl
  • 35 g Eiweißpulver (Vanille) (das geschmacksneutrale geht auch, dann etwas Bourbon-Vanille in den Teig rühren)
  • 60 g Mandelmehl (nicht entölt
  • 1 TL Backpulver
  • 200 ml Milch
Servings: Stücke
Instructions
  1. Backofen auf 170° C Umluft vorheizen.
  2. Die Haselnüsse mischen und mit dem Karamellsirup übergießen. Die Masse gut vermengen.
  3. Die trockenen Teigzutaten in einer Schüssel gründlich vermischen.
  4. In einer zweiten Schüssel Eier, Süßungsmittel und Butter schaumig rühren.
  5. Esslöffelweise die trockene Mischung unterrühren und nach und nach auch die Milch zufügen.
  6. Den Boden einer kleinen Springform (ca. 18 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
  7. Die Hälfte des Teiges einfüllen und glattstreichen.
  8. Die Haselnussmasse darauf verteilen.
  9. Die zweite Teighälfte auf die Nussmasse geben und glattstreichen.
  10. 45 - 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Sollte der Kuchen zu dunkel werden, rechtzeitig mit Alufolie abdecken.

 

Viel Spaß beim Experimentieren!